Der (vielleicht gar nicht so) schwere Weg zur Bestattungsvorsorge – Teil 5: Wichtige Dokumente

Die Basis jeder individuellen Bestattungsvorsorge: das Erörtern der persönlichen Lebenssituation und die Erfassung wichtiger Dokumente.

In den vorherigen Teilen unserer Artikelserie zur Bestattungsvorsorge haben wir uns den grundlegenden Aspekten, wie den Kommunikationskanälen in Teil 4 , im Vorfeld einer Bestattungsvorsorge gewidmet haben, beschäftigt sich Himml Vorsorge in diesem und den nächsten Artikeln ganz konkret mit den verschiedenen wichtigen Abschnitten, die es bei der Umsetzung einer solchen Vorsorge zu beachten gilt.

Die Basis jeder individuellen Bestattungsvorsorge: das Erörtern der persönlichen Lebenssituation und die Erfassung wichtiger Dokumente.

Der erste Schritt

Der erste Schritt bei der Realisierung einer Bestattungsvorsorge besteht darin, dass sich der Berater und der Vorsorgende besser kennenlernen. Denn erst wenn die persönlichen und familiären Hintergründe für den Vorsorgeberater nachvollziehbar sind, kann dieser punktgenau beraten und für den Vorsorgenden alle Aspekte der individuellen Bestattungsvorsorge zur vollen Entfaltung bringen.

Persönliche Unterlagen und Dokumente

Neben dem Kennenlernen steht die Definition aller beizubringenden persönlichen Dokumente zu Beginn der Beratung im Fokus. Um welche Unterlagen es sich im jeweiligen Vorsorgefall handelt, hängt unmittelbar von der ganz persönlichen Lebenssituation ab.

Entsprechende Dokumente dieser Art wären beispielsweise:

  • Personalausweis,
  • Geburts- oder auch Abstammungsurkunde,
  • Heiratsurkunde, usw.

Eine vollständige Übersicht ggf. benötigter Dokumente finden Sie auf unserer Seite zum Vorsorge-Ablauf.

Die jeweiligen Dokumente werden zwingend benötigt, damit die gesetzlich vorgeschriebene amtliche Meldung beim zuständigen Standesamt durch das Bestattungsunternehmen erfolgen kann. Somit ist nachvollziehbar, dass solche Unterlagen grundsätzlich bei jedem Sterbefall eine zentrale Rolle spielen.

Organisatorischer Aufwand

Für viele Menschen ist einer der Hauptgründe für eine Bestattungsvorsorge der Wunsch, seine Angehörigen zu entlasten. Hier wird schnell klar, wie wichtig bereits die Definition und das Zusammentragen der persönlichen Dokumente ist, denn der hierfür notwendige organisatorische Aufwand – selbst bei entsprechend hoher Eigenmotivation – gehört für die meisten Menschen mit großer Wahrscheinlichkeit zu den Tätigkeiten, die am liebsten auf den kommenden Tag, die nächste Woche, vielleicht sogar das folgende Jahr verschoben werden.

Wenn ein geliebter Mensch verstirbt, ist der Entlastungseffekt für Angehörige bereits immens, wenn diese Dokumente strukturiert zusammengetragen wurden und Kopien davon in den Vorsorgeunterlagen bei Himml Vorsorge hinterlegt sind.

Denn ist dies nicht der Fall, müssen sich die Hinterbliebenen innerhalb kürzester Zeit um die Bereitstellung dieser Unterlagen kümmern – völlig unabhängig davon, in welchem emotionalen Zustand sie sich gerade befinden und wie belastbar sie unter diesen Umständen sind.

Eine solche Belastung lässt sich durch eine Bestattungsvorsorge definitiv vermeiden!

Es ist also vollkommen nachvollziehbar, dass die Umsetzung einer Bestattungsvorsorge eine echte Herausforderung darstellen kann.

Stück für Stück

Wer eine Bestattungsvorsorge realisieren möchte, muss aber nicht befürchten, innerhalb kürzester Zeit Kopien aller relevanten Dokumente bei Himml Vorsorge hinterlegen zu müssen.

Uns ist bewusst, dass es sich hierbei um einen Prozess handelt, bei dem wir begleiten und unterstützen bis dieser Punkt abgearbeitet ist. Zum ersten Beratungstermin genügt jedoch der Personalausweis, der Reisepass oder zumindest die mündliche Angabe der persönlichen Daten.

Der Vorsorgende stehts im Mittelpunkt

Bei der Bestattungsvorsorge stehen stets die Vorstellungen und Wünsche des Vorsorgenden im Mittelpunkt aller Bemühungen. Somit ist auch nachvollziehbar, dass die detaillierte Auseinandersetzung mit dem ganz persönlichen Umfeld einen sehr hohen Stellenwert besitzt, denn dies ist der entscheidende Ausgangspunkt für viele weitere Schritte, die maßgeblichen Einfluss auf eine individualisierte Bestattungsvorsorge haben.

Timothy Kolb am Schreibtisch

Über den Autor: Timothy Kolb

Herr Kolb ist Mitglied der Geschäftsleitung bei Himml Bestattungen und neben der Leitung und Weiterentwicklung des Segments Bestattungsvorsorge für alle Marketingaktivitäten von Himml Bestattungen und Himml Vorsorge verantwortlich. Darüber hinaus ist er für die Bereiche Business Development, Technologie und Personalwesen zuständig.